Lieben Leben Reisen

Reiseblog mit Liebe zu Hochzeiten und dem Leben

Mein neues Leben: Traurednerin im Ruhrgebiet

Ich starte in mein neues Leben. Ab sofort möchte ich als Trau-Anni im Auftrag der Liebe wunderbare Brautpaare verheiraten. Obwohl unsere Hochzeit jetzt schon fast 3 Jahre her ist, lässt mich dieses Thema einfach nicht los. Jetzt habe ich den Entschluss gefasst, als Traurednerin im Ruhrgebiet meine Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen.

Das hier wird heute eher ein Tagebuch-Post, einfach um euch ein bisschen auf dem Laufenden zu halten. Ich werde ehrlich über meine letzten Wochen und Monate berichten.

Fakt ist nämlich, dass es mir nicht so gut ging und ich irgendwie meinen Platz in der Welt verloren hatte, ich wusste nicht so recht, was ich eigentlich wirklich will, wer ich bin und wer ich in Zukunft sein möchte. Solche Zukunftsängste und Fragen kenne ich schon von mir von früher, aber so schlimm war es noch nie. Und ich hatte eigentlich gedacht, dass ich mit Ü30 so endlich mal irgendwo angekommen sein sollte.

Ich bin viel spazieren gegangen und habe mich online von vielen „Selbstfindungs“-Blogs, Videos und Coaching-Angeboten berieseln lassen. Aber so wirklich ist der Funke nirgendwo so richtig rübergesprungen.

Dann habe ich mir die Frage gestellt, wann ich das letzte Mal so richtig Feuer und Flamme für eine Sache war und so richtig von Glück überfüllt wurde und da ist mir sofort unsere Hochzeit eingefallen. Es hat mir einfach riesig viel Spaß gemacht die vielen Kleinig- und Großigkeiten zu planen. Ich liebe Hochzeitsblogs, aber inzwischen liebe ich Hochzeitsvideos fast noch viel mehr.

Ich habe also wieder ganz viel in Richtung Hochzeiten recherchiert, auf Pinterest, auf Facebook, auf anderen Hochzeitsseiten und auch auf Youtube und Vimeo. Und ich habe wieder angefangen, mehr zu lachen und bei manchen Videos sind mir sogar ein paar Tränchen vor Rührung geflossen.

Ich habe mich einfach komplett in Hochzeiten verliebt. Hochzeiten machen mich glücklich und ich möchte andere bei ihren Hochzeiten unterstützen und glücklich machen.

Bei meinen Internetstreifgängen bin ich immer wieder auf die Trautante Friederike gestoßen, die einfach super geniale freie Trauungen gestaltet. Sie hat mich schon seit Langem beeindruckt und ist auch ein echtes Vorbild. Friederike bietet Workshops für Trauredner an und ich fiebere jetzt schon auf die nächste Möglichkeit hin, mich hier professionell zur Traurednerin im Ruhrgebiet ausbilden zu lassen.

Weil das aber noch etwas dauern kann, bin ich jetzt schon aktiv geworden. Über diesen Blog habe ich sogar schon 2 Anfragen für freie Trauungen in Unna erhalten und habe dafür auch schon einiges vorbereitet: ich habe einen Fragebogen für die Brautpaare entwickelt, ein Ritual-Erklärungs-Sheet erstellt und schon ganz viele coole Rituale recherchiert, ich habe mir Gedanken über den Ablauf einer freien Trauung gemacht und sammle täglich schöne Texte, Gedichte und Ideen für eure freie Trauung im Ruhrgebiet.

In meiner Anfangs-Euphorie habe ich sogar schon die ersten Visitenkarten und Flyer drucken lassen und werde diese in den nächsten Tagen mal bei Juwelieren, Hochzeitsfotografen und anderen Hochzeitsdienstleistern verteilen.

Flyer und Visitenkarten von Trau-Anni

Flyer und Visitenkarten von Trau-Anni

Besonders stolz bin ich auf meinen Trau-Anni Stempel: der ist so cool und ich hab sogar ein türkisfarbenes Stempelkissen gefunden – so genial! Damit werden zukünftig alle Trau-Anni-Unterlagen gestempelt!

Mein Stempel: ich liebe ihn!

Mein Stempel: ich liebe ihn!

Viel Spaß gemacht hat es mir auch 3 Beispiel-Trauungen zu schreiben, denn meine Brautpaare sollen meinen Stil eine freie Trauung zu halten auch mögen. Eine Übersicht über meine Trau-Inspirationen findet ihr auf der Seite von Trau-Anni.

Ich habe wieder ganz viele Ideen und plane auch regionale Blogbeiträge zu Hochzeiten rund um Unna und im Ruhrgebiet. Meine Reiseleidenschaft ist natürlich auch noch vorhanden und vor allem zu Costa Rica und auch zu Rom werden noch Artikel folgen, ich kann euch nur nicht versprechen wann, denn aktuell schlägt mein Herz für Hochzeiten ;-)

Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden:

2 Comments

  1. Wow!!! Wir wünschen dir mega viel Spaß und Erfolg dabei!!! Ich hatte tatsächlich auch mal kurz überlegt so etwas nebenberuflich zu machen, habe ja mal ein paar Jährchen Theologie studiert, um Pfarrerin zu werden ehe ich doch in der schnöden Finanzbranche gelandet bin…

    Sag mal, ich wollte dich eh anschreiben: wir arbeiten gerade an einem Artikel/ Vido zum Thema Destination Wedding: Strandhochzeit in Dänemark selbst organisieren. Hast du Lust, den bei dir zu teilen/ verlinken?

    Können ja mal quatschen, wenn du magst

    LG Miri

    • Liebe Miri,
      vielen Dank für die lieben Wünsche.
      Zu eurem Artikel über die Strandhochzeit: ja klar teile ich den Artikel gerne, hast du vielleicht Lust beim Interview zu den Bloggerhochzeiten mitzumachen?
      Ich meld mich mal bei dir!
      LG Annika

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.

*