Vietnam ist ein Land mit so schöner Natur, so unterschiedlichen Gegenden und so vielen Highlights – wir mussten dies einfach durch eine Rundreise kennenlernen. Unser Vietnam Erlebnis startet im Norden in der Stadt Hanoi. Zu jedem Vietnam Besuch sollte auch ein Abstecher in die Halong Bucht dazugehören.

Der Hinflug führte uns über Kuala Lumpur nach Hanoi (Malaysia Airlines hat manchmal so unschlagbar günstige Angebote, dass man trotz längerem Zwischenaufenthalt einfach zuschlagen muss).

Für unsere ersten Tage hatten wir ein Paket vom Paradise Boutique Hotel gebucht, so dass wir bereits am Flughafen erwartet wurden. Das Hotel liegt mitten in der Altstadt und der Eingang ist geschätzte 3 Meter breit. Wenn man aber drin ist wirkt alles größer. Das Paradise Boutique Hotel in Hanoi ist sehr ordentlich und die Mitarbeiter sind unheimlich freundlich, allein dieses Hotel gehört schon zu unseren Vietnam Highlights. Bei unseren späteren Spaziergängen haben wir einige andere Hotels mit unscheinbaren Eingängen gesehen. Gerade in der Altstadt von Hanoi bleibt den Hotels nichts anderes übrig – das hat aber nichts von der Qualität zu sagen.

Aussicht Dachterrasse

Aussicht Dachterrasse

Unser Zimmer war schön groß und hatte sogar eine Dachterrasse von der aus man einen Teil der Altstadt sehen konnte. Nach dem „Anti-Jetlag-Schläfchen“ sind wir dann das erste Mal auf eigene Faust in Richtung Hoan Kiem See losgezogen. Hanoi ist eine schwierige Stadt für Spaziergänger, so etwas wie einen Bürgersteig gibt es eigentlich nicht und wenn doch, dann ist dieser durch „Cafés“, „Shop-Auslagen“ oder Müll belegt. Es bleibt uns Spaziergängern also nichts anderes übrig, als sich mit den gefühlten 1000 Mofas die engen Straßen zu teilen. Das wichtigste dabei: niemals stehenbleiben, einfach immer weitergehen – irgendwie bekommen die Vietnamesen es hin, dass nicht allzu viele Unfälle passieren.

Vietnam Highlights in Hanoi:

Hanoi Literaturtempel

Hanoi Literaturtempel

  1. Hoan Kiem See mit Tempel
  2. Opernhaus
  3. Literaturtempel
  4. Altstadt (sehr gut mit einer Fahrrad – Rikscha zu erleben)
  5. Ho Chi Minh Mausoleum
  6. Wasserpuppentheater

  Restaurants in Hanoi: Echte Vietnam Highlights

  1. Pho No 10 Restaurant

    Pho No 10 Restaurant

    Koto: in der Nähe des Literaturtempels, ehemalige Straßenkinder kochen und servieren erstklassige Gerichte

  2. Chaca La Vong: es gibt nur 1 Gericht: gegrillter Fisch mit Kräutern –> total lecker!
  3. Pho No. 1: Hier gibt es die berühmte Pho Suppe

Ausflug in die Halong Bucht

Wenn man schonmal den weiten Weg auf sich genommen hat und in Hanoi ist muss man unbedingt auch einen Abstecher in die Halong Bucht machen. Hier eignet sich am besten ein 2-Tagesausflug auf einem Schiff. Viele Ausflugsbüros bieten diese Touren für ca. 100€ pro Person an. Abgeholt werdet ihr dann direkt am Hotel und es geht weiter in Richtung Halong Bucht.

Halong Bucht Dschunken

Halong Bucht Dschunken

Geschätzte 100-200 Dschunken, so nennt man die traditionellen Segelschiffe, brechen relativ unorganisiert auf und haben alle dasselbe Ziel: eine recht schöne, touristisch ausgebaute und beleuchtete Tropfsteinhöhle in der man sich dann im Entenmarsch voran bewegt. Wir hätten darauf verzichten können, aber die Fotos sind trotzdem ganz nett.

Tropfsteinhöhle

Tropfsteinhöhle

Danach hatten wir die Möglichkeit Kajaks zu leihen und auf eigene Faust die Kalksteinfelsen zu begutachten. Das hat schon Spaß gemacht, allerdings muss man sich vor den großen Dschunken in Acht nehmen. Auf dem Schiff wurden wir gut beköstigt und konnten auf dem Sonnendeck entspannt den Sonnenuntergang beobachten. Nach einer angenehmen Nacht fuhren wir mit der Dschunke vorbei an schwimmenden Fischerdörfern. Unglaublich dass hier wirklich Menschen „auf dem Wasser leben“. Ich fand das unheimlich faszinierend.

Tankstop in der Halong Bucht

Tankstop in der Halong Bucht

Nach einem kurzen Tank-Stopp ging es in ganz ruhigem Gewässer durch die traumhaft schöne Halong Bucht – außer unserer war keine andere Dschunke zu sehen… wie machen die das bloß? Kleiner Tipp am Rande: auch wenn die Halong Bucht mal bewölkt ist und keine Sonne zu sehen ist: sie ist trotzdem da. Eincremen ist angesagt. (Das habe ich bitterböse am eigenen Leib erfahren und bereut keine Sonnencreme benutzt zu haben).

 

Ausblick Halong Bucht

Ausblick Halong Bucht

Halong Bucht Zwielicht

Halong Bucht Zwielicht

Zurück am Hafen ging es noch in ein „Massentourismus – Restaurant“ zum Mittagessen bevor wir wieder nach Hanoi gebracht wurden.

Die Halong Bucht gehört definitiv zu den Vietnam Highlights. Natürlich gibt es hier viele Touristen, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Wenn ihr eure Flitterwochen in Vietnam verbringt, plant auf jeden Fall einen 2-Tagesausflug in die Halong Bucht mit ein. Ihr werdet es nicht bereuen. Habt ihr noch weitere Hanoi oder Halong Bucht Tipps?

Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden: