Lieben Leben Reisen

Reiseblog mit Liebe zu Hochzeiten und dem Leben

Schritt 1 der Hochzeitsplanung: Ideen zur Hochzeitslocation

Voller Freude über einen neuen Ring und eine bevorstehende Hochzeit haben wir Anfang Februar angefangen ein paar Hochzeitslocations und Standesämter anzufragen, ob denn für dieses Jahr noch ein Samstagstermin frei wäre.

Ja, ihr dürft uns belächeln – inzwischen weiß ich auch, dass man eine Hochzeit mindestens 12 Monate im Voraus planen muss. Aber ich wollte doch so gerne schon im Jahr 2014 heiraten und das werden wir jetzt auch – sogar in meiner Traumlocation.  Und so haben wir es hingekriegt:

  • zunächst einmal ganz viel anfragen und herumtelefonieren.
  • Entscheidung treffen: ist die Hochzeitslocation oder der Ort der Trauung (Standesamt, Kirche…) wichtiger?
  • Nicht nur die trendigsten bekannten Hochzeitslocations anfragen, sondern vielleicht auch eher unscheinbare kleine Gasthöfe oder Cafés.
  • Wie wäre es mit dem eigenen Garten als Hochzeitslocation? Oder der Hof der (Schwieger-)Eltern?
  • Vielleicht steht auch irgendwo eine größere Halle oder eine Scheune, die man mieten könnte? Hier muss dann nur für Essen und Trinken selbst gesorgt werden.
  • Der wichtigste Schritt: nicht auf ein Wochenende in den heißen Sommermonaten bestehen.

Wir heiraten jetzt im September und ich hoffe das wird genauso schön. Eine Wettergarantie gibt es sowieso nicht.

Unsere Hochzeitslocation zum Feiern, Essen und Trinken war also gefunden. Das Datum stand fest. Jetzt fehlte nur noch der offizielle Teil. Wir wollen nicht kirchlich heiraten, daher haben wir zunächst einmal nach einem Standesamt gesucht, welches uns am besagten Samstag trauen könnte.

Es gibt so viele Standesämter und teilweise richtig schöne. Ich habe zum Beispiel sämtliche Ambiente-Trauzimmer in Dortmund angefragt, leider ohne Erfolg. Ansonsten gibt es auch in Hamm tolle ausgefallene Orte, wie beispielsweise den Glaselefanten im Maxipark. In vielen Schlössern in der Umgebung werden ebenfalls Trauungen angeboten. Leider hatten wir nirgendwo Erfolg mit unseren Anfragen. Samstags einen Termin für eine standesamtliche Hochzeit zu finden erwies sich als viel schwieriger als gedacht.

Die erlösende Idee hatte der Besitzer unserer Feier-Location: Warum macht ihr nicht eine freie Trauung hier bei uns? Na klar, das ist super eine Hochzeitslocation mit freier Trauung und beim Sektempfang wird für die Feier umgebaut. Das ist perfekt. Hier ist übrigens unsere Hochzeitslocation: die Neue Schmiede in Unna:

Neue Schmiede Unna

Neue Schmiede Unna

Dies ist das Gebäude einer alten Schmiede, aber innen sehr modern gestaltet. Außen gibt es noch 2 große Zelte, welche bei schönem Wetter aufgemacht werden können. Ebenfalls gibt es hier den Schmiede-Beach ein schöner Sandstrand-Bereich der zum Chillen und Feiern einläd. Ich freu mich sehr über unsere perfekte Hochzeitslocation.
Aber offiziell getraut werden wir auch: im Kettenschmiedemuseum in Fröndenberg. Hierfür haben wir den Dienstag vor der großen Hochzeitsfeier ausgewählt. Auch dies ist ein besonderer Ort:

Kettenschmiedemuseum Fröndenberg

Kettenschmiedemuseum Fröndenberg

Nach dem JA-Wort werden wir in dieser Hochzeitslocation mit Hilfe eines Schmieds noch zwei Kettenglieder ineinander schmieden. Einen kleinen Sektempfang können wir hier auch organisieren, da ein Kühlschrank zur Verfügung gestellt wird. Nach unserer standesamtlichen Trauung geht es in unseren Garten zur lockeren Pizza-Party.

Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden:

4 Comments

  1. Nein, liebe Annika, ich belächele dich nicht. Eine Hochzeit länger als ein Jahr zu planen, KANN hilfreich sein und entspannt. Aber MUSS das sein? Manche Paare wollen einfach nur einen Kaffee-Kuchen-Nachmittag im Gartenlokal neben an. Da braucht man kein Jahr Planungszeit. Ich find’s gut, dass du nicht das machst, was MAN tut. Sondern das, was dir für dich richtig erscheint. Und deine Traumlocation hast du ja trotzdem bekommen ;)
    Bin sehr gespannt, wie es weiter geht mit eurer Planung!
    Liebe Grüße,
    Nicola

    • Annika

      20. Juni 2014 at 18:41

      Liebe Nicola,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Im Moment liegen wir auch gut in der Zeit mit unseren Vorbereitungen und Planungen. Mit genug Spaß bei der Sache kriegt man das wunderbar auch in ein paar Monaten hin ;-)

  2. Hallo annika,
    Darf ich fragen was ihr ungefähr pro Person bezahlt habt in der schmiede?

    • Hallo Martin,
      soweit ich weiß ist jedes Angebot in der Schmiede pauschal. Da kommt es halt drauf an, welche Speisen ihr möchtet und wieviele Personen ihr seid. Für die Getränkepauschale gab es 3 verschiedene Angebote, je nach Auswahl der Getränke.
      Am besten du fragst mal direkt in der Schmiede nach.

      Viele Grüße
      Annika

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.