Lieben Leben Reisen

Reiseblog mit Liebe zu Hochzeiten und dem Leben

Ein Singapur Spaziergang zum Verlieben

Singapur ist die perfekte Stadt für einen Stopover. Wenn ihr z.B. von Bali oder Kambodscha über Singapur nach Hause fliegt, dann wählt eure Flüge doch so, dass ihr Vormittags in Singapur ankommt und erst spät Abends wieder weiterfliegt. So könnt ihr noch für ein paar Stunden in die Stadt und habt Zeit für einen Singapur Spaziergang der Extraklasse.

Lunch in Little India

Bis ihr in der Stadt ankommt ist es also Mittagszeit, Zeit für einen leckeren Lunch. Fahrt daher mit der MRT bis zur Haltestelle Lavender, das ist mitten in Little India. Hier gibt es das Restaurant The Banana Leaf Apollo. Nach einem Blick auf Tripadvisor werdet ihr schnell feststellen, dass dies zu einem der am besten bewerteten Restaurants in ganz Singapur gehört. Wählt aus einer Vielzahl von indischen Köstlichkeiten und stärkt euch für den Singapur Spaziergang.

1001 Nacht im arabischen Viertel

Promenade Arab Street

Promenade Arab Street

Diesen startet ihr in Richtung Südosten. Gemütlich schlendert ihr durch Little India und seht auf dem Weg ein Sari-Geschäft neben dem nächsten. Euer Ziel ist die Arab Street. Wenn ihr das Gefühl habt, ihr hättet euch verlaufen, dann fragt einfach. Alle Menschen, denen ich in Singapur begegnet bin, ware so freundlich und immer hilfsbereit. In der Arab Street angekommen seid ihr wieder in einer ganz anderen Welt. Hier rund um die Sultan Moschee fühlt ihr euch wie in 1001 Nacht.

Haji Lane

Haji Lane

Wenn ihr noch keine Souvenirs gekauft habt, ist das jetzt eure Gelegenheit: hier gibt es viele kleine Boutiquen in denen ihr auch mal außergewöhnliche Mitbringsel für euch und eure Lieben findet. Bezaubernd fand ich die Haji-Lane. Hier gibt es so schöne bunte Häuser – ein tolles Fotomotiv. Leider hatten wir beim Banana Leaf Apollo so gut gegessen, dass unsere Bäuche immer noch voll waren. Zu gerne hätten wir uns in eins der kleinen Cafés gesetzt. Vielleicht plant ihr dies beim Mittagessen direkt mit ein?

Top Spot: Raffles Hotel

Raffles Hotel Innenhof

Raffles Hotel Innenhof

Am unteren Ende der Haji Lane geht der Singapur Spaziergang rechtsherum weiter. Jetzt folgt ihr einfach der Beach Road bis zum nächsten Highlight: Zu eurer rechten erblickt ihr das Raffles Hotel. Schon allein der Eingangsbereich mit dem indischen Portier wirkt so imposant, dass ihr erst einmal tief durchatmen und einfach staunen müsst. In manche Bereiche des Hotels darf man sogar als „Nicht-Gast“, daher ist jetzt Zeit für ein wenig Umherstreifen und das historische Singapur genießen. Tipp: versucht auch ein paar Treppen nach oben zu nehmen, wir sind so auf einer Gallerie gelandet von der aus man den Innenhof hervorragend beobachten konnte.

Chillen am Singapore River

Singapur Boat Quay

Singapur Boat Quay

Auf der Rückseite des Raffles Hotel geht unser Singapur Spaziergang weiter in Richtung Süden auf der North Bridge Road. Vorbei am Rathaus geht es bis zum Singapore River. Jetzt habt ihr das Viertel Boat Quay erreicht. Wechselt noch nicht die Flussseite, sondern geht erst linksherum ein bisschen am Ufer entlang, dann seht ihr nämlich noch, passend zum Hotel von vorhin, die Raffles Landing Site mit einer Statue von Sir Thomas Stamford Raffles.

Sir Raffles Statue

Sir Raffles Statue

Hier ist der Gründer der Stadt 1819 gelandet und von hier nahm alles seinen Lauf. Bei der nächsten Brücke könnt ihr dann den Fluss überqueren und den Singapur Spaziergang auf der anderen Seite fortsetzen. Der Boat Quay geht in den Clarke Quay über und hier gibt es so viele tolle Restaurants und eine fantastische Aussicht. Na, wie sieht es aus? Habt ihr schon wieder Hunger? Sucht euch ein hübsches Plätzchen aus und lasst den Abend bei einem leckeren Cocktail ausklingen, unser Singapur Spaziergang endet hier.

Singapur River

Singapur River

Zurück zum Flughafen

Wenn ihr wieder zum Flughafen müsst, dann nehmt die MRT ab der Haltestelle Boat Quay, dann könnt ihr direkt zum Changi Airport durchfahren.
Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem Singapur Spaziergang. Habt ihr noch andere Tipps für Singapur?

Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden:

19 Comments

  1. Kaum zu glauben, was für schöne Möglichkeiten man hat, um einen Zwischenstopp zu gestalten. Das liest sich ja ganz fein. Danke für die tollen Tipps. LG Anita

  2. Genauso habe ich Singapur auch „kennengelernt“, als Zwischenstopp auf Flügen nach Australien. Allerdings habe ich das mit einer Besichtigungstour gemacht, die am Flughafen angeboten wurde. So brauchte ich mich nicht darum kümmern, wo sich welche Sehenswürdigkeiten befinden, sondern wurde bequem dort hingefahren. Das nächste Mal würde ich allerdings den Zwischenstopp in einen mehrtägigen Aufenthalt ausweiten, um mir die Stadt etwas genauer anzuschauen.

    • Ja die Touren vom Flughafen finde ich auch super, wenn man mit Singapur Airlines oder SilkAirways fliegt, dann sind die ja sogar umsonst. Das find ich echt ne tolle Sache!
      LG Annika

  3. Tolle Idee eine Stadt bei einem Stopover zu erkunden. Ich habe bisher immer Flugzeiten so gewählt, dass ich so eine Chance vergeben habe.
    Singapur reizt mich wirklich und ihr habt das Gefühl mit eurem Artikel verstärkt. Danke für die schönen Eindrücke!

    • Liebe Susanne,
      so ein Stopover ist echt cool: du hast nicht so einen elendig langen Flugtag und lernst nochmal eine andere Stadt etwas kennen. Machen wir oft so und können es nur empfehlen!
      LG Annika

  4. Wow, das sieht sehr vielfältig aus. Erst die Moschee wie in Arabien und dann bunte Häuschen wie in Kolumbien :)

    • Hallo Daniel,
      genau das hat mich so fasziniert. Singapur hat soo viele Gesichter und irgendwie gefällt mir jedes davon.
      LG Annika

  5. Du hast sowas von Recht, ich fand Singapur auch genial. Diese Stadt hat so viel zu bieten, es lohnt sich auf jeden Fall auch mehrere Tage zu investieren. Eines meiner schönsten Kleider habe ich mir vor Jahren in Singapur gekauft. Ein Traum aus Seide und es war total günstig.

    Viele Grüße
    Victoria

    • Liebe Victoria,
      so wirklich geshoppt hab ich in Singapur gar nicht. Gerade Seidenkleider sind da natürlich eine mega-gute Investition ;-)
      Lg Annika

  6. Bislang war ich leider erst einmal in Singapur am Flughafen und da hätte die Zeit für einen Stopover nicht gereicht. Aber das werde ich eines Tages hoffentlich nachholen :) Danke für den tollen Bericht!

    • Liebe Luisa,
      mach das auf jeden Fall. Ich finde Singapur ist immer einen Besuch wert – ist einfach eine tolle Stadt!
      LG Annika

  7. Singapur hat wirklich Charme. Eine gute Idee hier eine Tagestour vorzustellen, das werde ich mir merken. VG, Nina

    • Liebe Nina,
      vielen Dank, uns hat diese Tagestour auch wirklich Spaß gemacht und ich kann mir vorstellen, dass sie vielen Reisenden gefallen könnte.
      LG Annika

  8. Liebe Annika,

    deinen Artikel hätte ich vor 5 Jahren gebrauchen können. Da bin ich über Singapur nach Australien geflogen. Leider haben wir uns gegen einen Stopover entschieden, aber wie ich jetzt weiß, reichen auch 24h, um diese tolle Stadt ein wenig zu entdecken.
    Den Artikel speichere ich mir fürs nächste Mal.
    LG
    Ina

  9. Da bekomme ich gleich wieder Fernweh. Ich habe voriges Jahr beim Food Blog Award eine Singapur Reise gewonnen, die ich heuer im Jänner absolviert habe. Vier Tage vom Allerfeinsten. eine wirklich tolle Stadt. Liebe Grüße, Claudia

    • Liebe Claudia,
      oh herzlichen Glückwunsch! Das war ja ein cooler Gewinn – eine Singapur Reise ist schon etwas feines!
      LG Annika

  10. Liebe Annika,
    das ist ja eine klasse Idee, so einen Stopover sinnvoll zu nutzen. Bin da eher ein Flughafen-Potatoe. Werde das mal im Hinterkopf behalten. :)

    Liebe Grüße,
    Nicolo

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.