Lieben Leben Reisen

Reiseblog mit Liebe zu Hochzeiten und dem Leben

Strandurlaub in Vietnam: Nha Trang im Detail

Für einen Strandurlaub in Vietnam habt ihr die Qual der Wahl. Nach einem schönen Vietnam Auftakt in Hanoi und in der Halong Bucht haben wir uns zum Erholen den Küstenort Nha Trang ausgesucht.

Ankommen in Nha Trang

Strandurlaub Vietnam

Strandurlaub Vietnam

Ihr habt mehrere Möglichkeiten von Hanoi (oder auch von Ho-Chi-Minh) aus nach Nha Trang zu gelangen.

  1. Abenteuerlustige wählen den Wiedervereinigungs-Express, welcher auf Schienen den Norden mit dem Süden verbindet.
  2. Vietnam ist ein ideales Land für Backpacker. Überall habt ihr die Möglichkeit Transport-Services zu buchen. Das kann man ein größeres Auto sein, ein Mini-Van oder auch ein „komfortabler“ Reisebus. Wir sind öfters mit dem Bus von Sinhcafe gefahren und haben hier gute Erfahrungen gemacht.
  3. Da Nha Trang aber unser absolutes Luxus-Ziel war, haben wir uns dafür entschieden von Hanoi nach Nha Trang zu fliegen.

Der Flughafen in Nha Trang ist sehr klein und übersichtlich aber am Ausgang gibt es genügend Taxen für die Weiterfahrt. Es ist aber ganz gut, wenn ihr vorher selbst einmal auf die Google Karte guckt und ungefähr wisst, wo ihr hin wollt. UnserTaxifahrer ist erstmal meterweit an unserem Hotel vorbeigefahren und wenn ich nicht geistesgegenwärtig STOP gerufen hätte, weiß ich nicht wo wir gelandet wären.

Hotelwahl in Nha Trang

Bei einem echten Strandurlaub in Vietnam möchtet ihr doch bestimmt auch ein Hotel direkt am Strand haben oder? Davon gibt es in Nha Trang aber leider gar nicht so viele, weil die Hauptverkehrsstraße direkte an der Strandpromenade entlang läuft und die meisten Hotels auf der anderen Seite der Straße sind.

Six Senses Nha Trang

Six Senses Nha Trang

Unser Hotel war das einzige in relativer Stadt-Nähe, welches einen direkten eigenen Strand-Zugang besitzt. Wenn ihr 5 Sterne Luxus auf höchstem Niveau sucht, dann kann ich euch das Six Senses Ana Mandara empfehlen. Ja, es ist etwas teuer, aber in manchen Katalogen gibt es oft 7=5 oder 4=3 Angebote, dann relativiert das den Preis schon wieder etwas. Das Resort ist einfach traumhaft.

Evason Ana Mandara

Evason Ana Mandara

Die Zimmer in den Bungalows sind sehr geräumig und wenn ihr ankommt, erhaltet ihr den Lageplan und Willkommensgeschenke als Flaschenpost – sehr cool. Am Strand gibt es super bequeme Liegen und beim Frühstück gibt es alles, was das Herz begehrt.

Ausflüge in Nha Trang

Wenn ihr vom Six Senses Ana Mandara in die Stadt gehen wollt müsst ihr dafür zu Fuß schon so 20-30 Minuten einplanen. Schneller geht es mit einer Fahrrad-Rikscha, oder ihr mietet euch einen Roller. Mit diesem könnt ihr dann auch auf eigene Faust das Umland erkunden. Wir haben zum Beispiel folgende Tour gemacht:

Kathedrale Nha Trang

Kathedrale Nha Trang

Stop 1: Die Kathedrale: das war die erste christliche Kirche in der ich in Asien war. Sie erinnert schon an die Kathedralen, die wir so aus Europa kennen, aber es ist trotzdem nett hier. Mit etwas Glück seht ihr sogar ein Brautpaar.

Long Son Pagode Buddha

Long Son Pagode Buddha

Stop 2: Die Long-Son Pagode mit dem weißen Buddha. Hier konnten wir einen der selbst-ernannten Führer leider nicht abwimmeln und „mussten“ am Ende für teuer Geld nicht so schöne Postkarten kaufen, aber was solls. Der Buddha ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.

Stop 3: Der Markt: es ist immer interessant zu sehen was es in fremden Kulturen zum Einkaufen gibt und in Vietnam ist vieles sehr günstig.

Stop 4: Die Cham Türme: diese sind sehr beeindruckend und definitiv einen Ausflug wert. Auf dem Weg dorthin fahr ihr durch pittoreske kleine Hafendörfer und könnt einige Foto-Stops einplanen.

Nha Trang Cham Türme

Nha Trang Cham Türme

Schlammbad

Schlammbad

Stop 5: Hot Spring Mud Bath: Hier könnt ihr unterschiedliche Pakete wählen und im Schlamm baden. Anschließend geht es in ca. 40-50° C heißes Mineralwasser, in dem man für 45 Minuten bleiben soll (ACHTUNG: mein eigtl. ganz guter Kreislauf hat dies nicht so gut vertragen!!). Je nach gebuchtem Paket gibt es noch eine Massage. Die Anlage ist sehr schön und wer möchte nicht einmal im Schlamm baden??

Im Six Senses könnt ihr euch auch Fahrräder ausleihen. Wir waren so wahnsinnig und sind bei 40° im Schatten zur Seilbahn des Vinpearl Islands gefahren. Die Fahrradtour war eigentlich nicht weit, aber durch die Hitze verdammt hart. An der Seilbahn wollten wir dann eigentlich nur einmal hin- und wieder zurückfahren. Leider gibt es dafür kein Ticket. Es gibt nur die Variante den Eintritt für den Vergnügungspark zu zahlen. Da wir nicht sofort wieder aufs Fahrrad wollten, haben wir in den sauren Apfel gebissen. Auf dem Vinpearl Island könnt ihr auch einen schönen Strandurlaub in Vietnam verbringen, allerdings ist hier alles sehr touristisch: eine Shopping-Straße, Achterbahnen und Karussells und ein Wasserrutschen-Park erwarten euch.

Fazit

Nha Trang ist ein schöner Ort für euren Strandurlaub in Vietnam. Wir haben als Vergleich nur Mui Né gesehen und da schneidet Nha Trang definitiv etwas besser ab. Es gibt sehr viele leckere Restaurants in Nha Trang und wenn ihr etwas mobil seid, könnt ihr einiges unternehmen.

Ich kenne viele schöne Bilder aus Hoi An, Danang oder Phu Quoc, aber da war ich noch nicht? Kennt ihr diese Orte? Habt ihr noch Tipps für einen Strandurlaub in Vietnam?

Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden:

32 Comments

  1. Von dem Six Senses habe ich schon viel gehört und der Strand sieht traumhaft aus! Ich hätte jetzt so Lust mich in diese Hängematte zu legen….

    • Liebe Sabine,
      ja das Six Senses war schon wirklich Luxus pur. Die Hängematte sehen aber besser aus, als sie wirklich waren (etwas unbequem) ;-)
      Lg Annika

  2. Im Zuge meiner Weltreise soll es nächstes Jahr auch nach Vietnam gehen. Dein Beitrag hat mir definitiv Lust auf ein Schlammbad und auf Hängematten gemacht ;)
    Fahrradfahren bei 40° stelle ich mir echt hart vor… aber für einen Strandurlaub wohl perfektes Wetter (auch wenn mir 25 Grad da schon reichen :D) Ein schöner und runder Artikel :)

    • Liebe Kuno,
      ja die 40° waren schon sehr grenzwertig, das ist Wasser dann eine angenehme Abkühlung. Schlammbad war auch sehr witzig (obwohl danach mein Kreislauf n bisschen schlapp gemacht hat).
      LG Annika

  3. Das Hotel sieht absolut traumhaft aus! Manchmal lohnt es sich einfach, ein paar Euro (oder Dong) mehr auszugeben. Der An Bang Strand in Hoi An ist ganz nett – allerdings gibt es hier nur Liegen von Restaurants und im Dezember war an Schwimmen kaum zu denken. Phu Quoc kann ich absolut empfehlen. Hier gibt es einige idyllische Traumstrände :-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Liebe Katharina,
      Hoi An würd ich mir schon gern nochmal anschauen, aber dann nicht wegen dem Strand. Nach dem Bericht auf deinem Blog fällt aber definitiv Phu Quoc in die engere Wahl für einen Strandurlaub in Vietnam!
      LG Annika

  4. Das Schlammbad sieht spannend aus. Wellness natürlich :-)
    Das weckt Lust mal diese Ecke der Welt kennen lernen zu wollen.

    Liebe Grüße
    Katja

    • Liebe Katja,
      ja und das Schlammbad war ja erst der Anfang, danach ging es noch in heiße Quellen, unter einen Wasserfall und eine Ganzkörpermassage gab es auch noch. Wellness pur sag ich dir ;-)
      LG Annika

  5. Toller Beitrag! War leider noch nie in Vietnam aber wenns dann mal so weit ist kommt der sicher mit! :-)

    LG
    Karin

    • Liebe Karin,
      dankeschön. Also generell ist Vietnam ein tolles Urlaubsziel. Wenn auch ein paar Tage Strandurlaub dabei sein sollen, dann wäre Nha Trang hier eine gute Wahl!
      Lg Annika

  6. Ich kenne bisher auch nur Mui Né, und das fand ich nicht sooo toll (Jammern auf hohem Niveau, ich weiß…). Von Nha Trang hatte ich schon öfter gehört, viele haben davon geschwärmt, zumindest vor ein paar Jahren. Und Euer Hotel war ja ein Traum, da war sicher alles perfekt!

    Die Ausflüge klingen auch gut, zu sehen gibt es also auch was, wenn einem Meer und Strand doch mal zu eintönig werden. Sehr schöner Bericht!

    • Liebe Barbara,
      in Mui Né waren wir auch und gerade der Strand dort läd nicht so sehr zum Baden ein: Sandflöhe und recht hohe Wellen (zum Surfen glaub ich ok). Das Hotel in Nha Trang war schon der Wahnsinn, war auch definitiv mit ein Grund, warum es uns dort so gut gefallen hat, obwohl die Ausflüge auch echt gut waren.
      LG Annika

  7. Danke für den tollen Bericht!

    Nachdem wir damals in Vietnam gar nicht am Strand waren, bin ich immer wieder erstaunt von den tollen Strandfotos! Wir sollten wirklich nochmal nach Vietnam fahren.

    Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße

    Chris

    • Lieber Chris,
      Vietnam ist ja jetzt auch nicht so das klassische Strand-Land, aber es gibt durchaus schöne Strandorte zum Entspannen – Nha Trang ist einer davon. Freut mich, dass dir der Bericht gefällt.
      Lg Annika

  8. Vielen Dank für diesen Bericht – der mich für Vietnam schon mal ein wenig abgeholt hat und mir nützliche Infos liefert.

    • Lieber Ralf,
      vielen Dank für deinen Kommentar, find ich schön, wenn ich dir ein paar Infos zu Vietnam geben kann.
      Lg Annika

  9. Also ich wäre dann definitiv für die abenteuerlustige Anreise! Vielleicht liege ich ja nächstes Jahr schon an dem Strand :-)

    • Liebe Jessica,
      ja diese Zugfahrt in Vietnam ist bestimmt ein Abenteuer wert! Wenn du dich für den Nha Trang Strand entscheiden solltest, ist es definitiv keine schlechte Wahl!
      Lg Annika

  10. Danke für den Interessenten Bericht. Ich muss sagen, dass ich mir nicht sicher wäre,ob ich an diesen Strand reisen würde. Er klingt mir doch recht touristisch und ich liebe es einfach etwas einsamer ;) Aber wenn ich dorthin reisen würde, würde ich Variante 1 nehmen, die klingt doch sehr spannend. Das Schlammbad würde auch auf meiner ToDo-Liste stehen und natürlich die tolle Hängematte am Strand. Mal schauen, wann es mich mal nach Vietnam verschlägt. Bisher hatte ich leider noch nicht die Gelegenheit dazu, stufe es aber als sehr reizvolles Land ein.

    • Liebe Bine,
      das stimmt: Nha Trang ist schon touristisch, allerdings bin ich mir nicht so sicher, ob es in Vietnam überhaupt noch einsame Strände gibt (vielleicht auf Phu Quoc?). Trotz der Touris würde ich Vietnam in jedem Fall als Reiseland empfehlen! Soo tolle Natur!!
      LG Annika

  11. Vietnam habe ich noch nie in Verbindung mit Strandurlaub gesehen. Aber das ist definitiv mal eine Überlegung wert.

    • Liebe Monika,
      Vietnam hat sogar einige Strandorte. Wir haben uns für Nha Trang und Mui Né entschieden, wobei mir der Strand in Nha Trang besser gefallen hat, aber Mui Né tollere Ausflugsziele hatte.
      LG Annika

  12. Den Post werde ich gleich mal an meinen kleinen Bruder weiterleiten, der ist nämlich gerade für ein halbes Jahr in Südkorea und reist danach durch Vietnam bevor er zurück kommt – und sowas könnte ihm auf jeden Fall sehr gut gefallen.
    Und bei mir hat es auch direkt wieder Fernweh geweckt…:)

    Liebe Grüße,
    Alex

  13. Liebe Annika,

    danke für deinen Beitrag. Vietnam steht ganz oben auf meiner SOA-Bucket-List! Ich war bisher nur in Thailand und Kambodscha, aber mein nächster SOA-Aufenthalt wird definitiv mehr Länder enthalten :)

    Danke für den Tipp! Ich werde mir Nha Trang notieren und da mal vorbeischauen.

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Liebe Barbara,
      also Vietnam als Ziel in SOA ist echt schön. Nha Trang als Strandort ist auch durchaus zu empfehlen, aber generell gibt es in Vietnam bestimmt noch schönere Stops ;-)
      LG Annika

  14. Hey Annika :)

    Wow, das sieht echt toll aus und zu dem Schlammbad würde ich tatsächlich auch nicht Nein sagen. Der einzige Grund, wieso ich Vietnam vielen anderen Destinationen in Asien hinten anstelle, ist… Haha, das klingt vielleicht doof: das Essen. Einer meiner wichtigsten Reise-Punkte und die vietnamesische Küche ist bisher zumindest in entsprechenden Restaurants in Deutschland nicht so ganz meins gewesen :D Während Simon großer Fan ist… von daher ;)

    Schöne Grüße,
    Caro

    • Liebe Caro,
      also ich weiß ja nicht, was dir am vietnamesischen Essen nicht so schmeckt, für uns war dies eins der leckersten Länder in Asien überhaupt – und auch total vielfältig! Ganz viel leckere Fischsachen (Hot Pot ist hier das Stichwort mit Shrimps oder Krebs oder… yummieh!!!), aber auch leckeres Streetfood mit Hühnchenspießen, die tollen Reispapier-Frühlingsrollen oder die geniale Pho-Suppe. Gerade in Nha Trang gibt es aber auch sehr viel touristischen Essen, wie ein Steakhouse, Pizza, Burger usw.
      Lg Annika

  15. Hallo Annika,
    Strandurlaub, und dann die Stadt fußläufig erreichbar, hört sich toll an. Und wenn ich 40 Grad im Schatten lese, bekomme ich Heimweh! Ich liebe Hängematten, und die sieht wirklich toll aus. Aber zum drin liegen sind aber Hängematten aus Stoff definitiv bequemer.
    Viele Grüße
    Klaus

    • Hallo Klaus,
      da hast du Recht: die Hängematten aus Stoff sind toll, aber diese hier sind einfach sehr fotogen ;-)
      Lg Annika

  16. Hallo Annika,

    Interessanter Bericht. In Vietnam war ich auch noch nicht. Der letzte Urlaub war in Aonang in Thailand. Ist auch eine sehr schöne Gegend wo schon viele Filme gedreht wurden und Touristisch noch nicht so sehr überlaufen. Also falls Du ein paar Tipps für diese Region möchtest helfe ich gern weiter ;o)
    viele Grüße Heiko

    • Hallo Heiko,
      vielen Dank für deinen Kommentar. In Aonang war ich noch nicht, bis jetzt ist aber erstmal kein Urlaub in Thailand in Sicht.
      LG Annika

  17. Toller Bericht :)
    Ich fand Hue und Hoi An super schön ! Vor allem war man an den Stränden fast alleine und es waren wenig Touristen unterwegs. In Hue kann ich nur die Beach Bar empfehlen, kostet zwar Eintritt und ist etwas abgelegen, aber es lohnt sich sehr! Toll ist es auch die Strecke von Hue nach Hoi An mit dem Motorrad zu bewältigen. Da wartet eine atemberaubende Aussicht und zum Beispiel die Elephant Springs. Generell ist es einfach mal was Anderes und macht total Spaß. Ich bin wenig geübt und empfand es als sehr sicher und angenehm.
    Liebe Grüße Sina

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.